Selbstgespräche #8

Hinterlasse einen Kommentar Standard

Okay, ich kann das. Ich bekomme das hin.

Was? Worum geht es? Ich war abgelenkt.

Ach, was für eine Überraschung.

Ich muss noch etwas tippen. Ich brauche Inspiration!

Hast du diesen Punkt auf dem Papier gesehen. Ich könnte ihn mit anderen Punkten verbinden… Warte, Was? Hast du was gesagt?

Und weniger Ablenkung…

Ja, das auch.

Oh, schreibe doch eine Geschichte.

Nein, etwas professionelles…

Waaas? Sagst du also das alle Autoren die fiktive Geschichten schreiben nicht professionell arbeiten?

Nein, ach vergiss es. Ich muss arbeiten.

Zu dumm das dir nichts einfällt.

Dir wird nie etwas einfallen.

Ihr seid ja so wahnsinnig motivierend. Jetzt kann ich voller Elan meine To-do liste abarbeiten!

Übertreibe es nicht mit dem Sarkasmus.

Das muss ich mir von mir selbst nicht sagen lassen.

Ah, heute ist wirklich Montag…

Wieso geben immer alle dem Tag die Schuld?

Weil alle Montage hassen. Social proof. Außerdem, nach dem Wochenende sind viele aus ihrem Rhythmus raus. Und dann muss man nach schlechtem Schlaf einsehen das man sich nicht weiter ausruhen kann, sondern produktiv sein muss. Was aber nicht funktioniert weil-

Ah, ich muss was tun! Aber ich keine Inspiration! Und am Wochenende fiel mir noch so viel ein.

…Weil man sich zu viel Druck macht und zu sehr das Wochenende vermisst.

Dumm bei kreativer Arbeit keine Inspiration oder Kreativität zu haben.

DICH ignoriere ich.

Ach, beruhigt euch. Ich habe eine Idee.

Du?

Hm… Na gut, lass hören.

Brainstorming!

Das führt immer zu komischen Assoziationen… besser nicht.

Ich fange an! Gin!

Wie kommst du auf Gin?

Der Alkohol oder das Wesen?

Das Wesen schreibt sich ganz anders.

Natürlich der Alkohol… Ich stoppe das gleich hier.

Wald!

Wie kommst du von Gin zu Wald?

Du hast das Wesen erwähnt, das ist wie: denke nicht an einen blauen Elefanten.

War er nicht Pink?

Aber du denkst jetzt an einen blauen.

Weil ich du bin. Außerdem denke ich jetzt an die Sendung mit der Maus…

Teufel!

Das muss schneller kommen, sonst ist es keine spontane Assoziation und es ist schon bewusst. Es geht ja mehr um dein Unterbewusstsein.

Warte mal… Gin, Wald, Teufel… Oh man, du denkst an den Jersey Devil.

Ähm… USA?

So funktioniert Brainstorming nicht.

Naja, Zeit verschwenden kann man so wunderbar.

Das Wesen wird übrigens wie folgt geschrieben: Dschinn.

Besserwisser.

Das war auch nur was mir in den Sinn kam. Gin und Dschinn hört sich ähnlich an.

Nicht, wenn es korrekt ausgesprochen wird.

Das hier sind Gedanken. Wie will ich hier etwas aussprechen?

Solange du bei Gin, dem Alkohol, nicht als nächstes „Molotow“ im Kopf hattest, ist es ja halb so schlimm.

Nunja, ich bin ja du. Und du hast gerade daran gedacht.

Das war ein Scherz. So langsam wird das verwirrend…

Ich könnte versuchen es erläutern.

Nö.

Passe. So langsam muss ich etwas tun. Also… abgesehen davon mir beizubringen wie Prokrastination geht.

Wie was geht?

Kurz gesagt: Extremes Aufschieben.

Ah. Oh… ich verstehe.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s