Selbstgespräche #4

Hinterlasse einen Kommentar Standard

Abend.

Oh nein, lass mich doch einfach allein…

Theoretisch bist du das. Immerhin sind wir du.

Theoretisch. ja. Nur fühlt sich das praktisch nicht so an.

Das klingt bedenklich.

Wenn man das so einem Psychologen sagen würde, würde es zu einer lustigen Diskussion kommen.

Wie kannst du alles lustig finden?

Das würde mich auch interessieren.

Nicht alles ist lustig. Aber sehr viel. Das Leben macht Spaß, und alles andere lasse ich mir gar nicht erst einreden.

Aber nur, weil wir Schmerz verspüren entwickeln wir uns. Ohne Entwicklung leben wir nicht. Und der Schmerz ist ein großer Teil des Lebens und das, was am meisten im Gedächtnis bleibt. letztendlich leben wir um unserem Tod eine Bedeutung zu verleihen. Denn diese Limitierung lässt uns fragen wozu unsere Existenz gut ist. Sie zwingt uns dazu uns zu vermehren und die Art zu erhalten. Auch der Tod macht keinen Spaß und ist Teil des Lebens. Er macht für viele das Leben erst lebenswert, so kontrovers wie es auch klingt.

Ach bitte, Das Leben macht Spaß. Es gibt viele kleine freudige Momente, und auch einige große. Wir neigen dazu den Schlechten mehr Bedeutung zu verleihen als den guten. Sicher passieren Fehler, erleiden wir schmerzen und ja, wir müssen alle sterben. Na und? Darum muss ich nicht für den Tod leben. wir wissen nicht wann wir sterben. Es gibt keinen Countdown. Darum kann ich doch auch einfach jeden Moment vom Leben genießen. Das schlechte kommt von allein. Aber das gute müssen wir erschaffen oder hüten.

Okay, stop. Ich wollte nur wissen wie du so gut gelaunt bleibst und jetzt redet ihr über den Tod und dessen Bedeutung dazu zum Leben?

Ja.

Wieso nicht?

Das… ist schnell eskaliert…

Damit bestätigst du mich nur. Der Tod kann jeder zeit kommen. Darum suchst du Bedeutung in jedem Moment. Der Tod bestimmt durchaus unser Leben. Oder das Leben im allgemeinen. Ohne Tod gäbe es keine Entwicklung.

Verdammte Biologen… Nicht mal über den Tod kann man mit euch melancholisch diskutieren.

Da gibt es nichts zu diskutieren vom Biologischen Standpunkt aus. Außerdem bin ich kein Biologe. Ich hab keine Ahnung was ich bin.

Es gibt genug Diskussionsmaterial. Aber viele Menschen neigen dazu die Dinge einfach hinzunehmen.

So wie du. Du hast den Tod, genau wie die Existenz des schlechten einfach hingenommen. Du hast es akzeptiert um nicht auf der stelle zu treten.

Ich habe es akzeptiert. Denn das schlechte ist genau so notwendig wie das gute. Ist es da noch wirklich schlecht? Des einen Leid ist immer des anderen Freud. Dennoch nehme ich die DInge nicht einfach hin. Ich hinterfrage sie.

Ich versuche doch auch sie zu verstehen.

Ja aber auf die langweilige Art und Weise. Du suchst nur trockenes Fakten wissen.

Das ist doch interessant. Was soll an dir anders sein?

Naja, ich möchte Erfahrungen, Meinungen und praktische Antworten.

Nichts ist anders. Ihr seid beide die gleiche Person. Und diese Person bittet darum das ihr mal den Rand haltet.

Bitte? Ich muss meine Meinung äußern.

Ich wollte sowieso lesen. Also kann ich auch gehen.

Ja, geht. beide. Im ernst, kann ich nicht einfach normal denken?

Was, wenn normale Menschen auch so denken?

Das bezweifle ich.

Oh ja, wir sind was ganz besonderes. Bla Bla.

Will ich gar nicht sein.

Hm. Also Wundervoll bin ich ohne Frage. Und jeder hält sich für besonders… nein ich passe.

Oh, zur Hölle. Ich muss morgen trainieren. Und lernen. Und Arbeiten.

Ach was. Nachdenken steht dir besser.

Was arbeitest du schon?

Es gibt ein paar Dinge… Okay das reicht. Gute Nacht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s